Ferienbetreuung für Pflegekinder


Pflegekinder haben in ihren Ursprungsfamilien Vernachlässigung, Verwahrlosung, Gewalt oder Mißbrauch erlitten und weisen häufig massive Störungen auf. Für ihre Pflegeeltern stellt die Bewältigung des Alltags trotz der vielen schönen Momente, die es mit den Kindern gibt, oft auch eine Herausforderung dar, die an die Grenzen der Kraft gehen.
Ist der Alltag noch strukturiert von Schule, Therapien und Freizeitaktivitäten, so kann ein gemeinsam verbrachter Urlaub die Pflegepersonen vor Probleme stellen, die eine Erholung zunichte machen.
Aus diesem Grund ist es legitim, daß eine Pflegefamilie ihren Erholungsurlaub auch mal ohne die Pflegekinder verbringt, um sich so eine Auszeit zu nehmen und die dringend benötigte Pause vom Alltag zu bekommen. Ganz wichtig ist natürlich, daß die Pflegekinder in dieser Zeit gut untergebracht sind und selber schöne Ferien verbringen können.

Wo aber ist das möglich, ohne daß die Kinder Nachteile durch ihre Verhaltensauffälligkeiten erfahren?
Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit auch die Pflegeeltern ein gutes Gefühl haben und ihren Urlaub genießen können?

Wir standen selber als Pflegefamilie (seit 1996) vor dieser Frage und haben aufgrund unserer zum Teil negativen Erfahrungen ein "Ferien-für-Pflegekinder-Konzept" entworfen. Seit 2002 leben wir in Mecklenburg-Vorpommern auf einem Hof mit Pferden, Lamas, Schafen, Hühnern und Hunden inmitten einer wunderschönen Landschaft-das ideale Umfeld für einen erholsamen, naturnahen und erlebnisreichen Urlaub (nicht nur) für Kinder.

Angebot zum Ausdrucken (PDF)