2022 – Neues und Notwendiges

  1. Leider immer noch Corona

Wenn Sie Ihr Kind zu uns bringen, lassen Sie sich bitte vorher in einem Testzentrum testen (kein Selbsttest) und bringen das Ergebnis mit. Das gilt für alle Personen, die das Kind begleiten und für das Kind selber. Diese Maßnahme dient unser aller Gesundheit. Ohne Test dürfen wir Sie leider nicht auf unserem Hof begrüßen. Es gibt in unserer Nähe auch Testzentren, so dass Sie im Notfall dort einen Test machen lassen können. Der Test sollte möglichst am Samstag vor Ihrem Eintreffen gemacht werden. Ein Selbsttest genügt nicht.

2. Veränderungen bei der Betreuung Ihrer Kinder

Eine kleine Veränderung in der Betreuung ist noch anzumerken. Unser bisheriges Angebot, ein Einzelzimmer ohne 1:1-Betreuung zu buchen, fällt leider weg. Einzelzimmer werden nur noch in Verbindung mit einer 1:1-Betreuung vergeben. Ansonsten bleibt es bei 2-Bett-Zimmern.

3. Preiserhöhungen

Alle, die uns kennen, wissen, dass wir unsere Arbeit mit sehr viel persönlichem Einsatz, mit hoher Professionalität, mit viel Zuwendung und Zeit verrichten. Zeit – nicht nur für Ihre Kinder, sondern auch für Sie als Eltern, Pflegeeltern oder Betreuer, sowohl am Telefon, per Mail oder im persönlichen Gespräch. Zudem trifft auch uns die Verteuerung der Lebenshaltungskosten und vor allem die enorme Kostensteigerung in Bezug auf die Haltung unserer Tiere. Aus diesem Grund werden wir die Preise anheben müssen. Wir hoffen, dass Sie unser Angebot dennoch weiterhin wertschätzen.

4. Bogenschießen

Wir können wieder 2 Termine für das Bogenschießen anbieten:

vom 27.6. – 1.7.22

und vom 29.8. – 2.9.22

Pro Kind kostet die Woche zusätzlich 100 Euro.

5. Pool

Seit diesem Jahr haben wir einen großen Pool im Garten (7 x 3,50 m), der den Kindern zur Verfügung steht. Es handelt sich um einen Salzwasserpool, der zwar pflegeintensiver als ein chlorierter Pool ist, jedoch ist das Wasser wesentlich hautverträglicher. Nun hoffen wir auf einen schönen Sommer 2022.

6. Tiere

Neben unseren Pferden gibt es wie immer für die Kinder die Möglichkeit, unser Geflügel mit zu versorgen und täglich die frischen Eier aus den Nestern zu holen.

Lamas gibt es leider nicht mehr auf unserem Hof; Unser Hengst Pele ist in diesem jahr (2021) gestorben und das letzte Lama lebt jetzt in einer neuen Herde an der Nordsee.

Unsere Labradorhündin Gwenda geht gerne mit den Kindern spazieren und eignet sich bei Bedarf auch sehr gut als Kuschelhund.